Ernst Adolf Stöckmann

Trotz der vielen Möglichkeiten im digitalen Zeitalter bin ich immer noch analoger Fotograf. Somit gehöre ich zum Exoten in unserem Fotoclub. Ich möchte der analogen Fotografie treu bleiben, da es mir Spaß macht, ein Bild in aller Ruhe aufzubauen und ohne technische Hilfsmittel abzulichten. Meine fotografische Ausrüstung sind Mittelformatkameras der Marken Hasselblad, Rollei und Linhof, überwiegend gebraucht gekauft und bis zu 40 Jahre alt.

Mein ganzer Stolz und damit auch meine Lieblingskamera, ist eine Panorama-Kamera Linhof  Technorama 617 s III mit einem Shiftadapter und 90 mm Objektiv. Mittels eines Mattscheiben-Rückteils gelingt mir eine genaue Einstellung des Bildes. Das Filmformat misst 6 x 17 cm. Ich verwende Farbnegativfilme, Schwarzweißfilme und sehr gerne Infrarotfilme.

Seit März 2017 bin ich in der analogen Kameratechnik noch einen Schritt zurückgegangen. Mit der Planfilmkamera der chinesischen Marke „Shen Hao“ im Format 4 x 5 inch mit gebrauchten Nikon Objektiven von 150 und 210 mm,  habe ich mir einen lang gehegten Wunsch erfüllt. Die Kamera ermöglicht durch die vielen Verstellmöglichkeiten ein präzises Einstellen des Motives auf der Mattscheibe. Das Entwickeln der SW Planfilme überlasse ich einem Spezialisten.

Alle Negative scanne ich mit einem EPSON V 700 PHOTO ein.

Durch meinem Beruf als Gärtner fühle ich mich mit der Natur verbunden und fotografiere am liebsten Landschaften.

Mit diesen Bildern bin ich bei den „Bildern des Monats“ vertreten

Nationalpark Unteres Odertal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.